Entdeckung seiner Zitate

Seit die Arbeit von Hieronymus Bosch Fuß gefasst hat, ist so viel Zeit vergangen, dass nur noch wenige direkt zuordenbare Zitate verfügbar sind. Dies spiegelt die ähnlich knifflige Aufgabe wider, die Kunstwerke seines Ateliers von seinen eigenen zu trennen. Wir beziehen auch aufschlussreiche Ansichten anderer über Boschs eigene Errungenschaften ein, die aus einer Vielzahl von Quellen stammen, darunter Künstlerkollegen sowie mehrere Historiker aus den letzten Jahrhunderten, die seine Karriere im Detail studiert haben. Bosch war ein ungewöhnlich ausdrucksstarker Künstler, der auch eine unglaubliche Vorstellungskraft besaß, was bedeutet, dass es notwendig ist, mehr über seinen Charakter zu erfahren, um zu verstehen, woher einige dieser Ideen stammen könnten. Wir wissen, dass das Haus seiner Familie abgebrannt ist, als er noch ein Kind war, und daher vielleicht einige davon höllischFiguren in späteren Triptychen stammen möglicherweise aus dieser erschütternden Kindheitserfahrung. Tatsächlich verschlingt das Feuer selbst eine Reihe seiner späteren Gemälde, die möglicherweise einfach ein Hinweis auf biblische Inhalte waren, aber möglicherweise auch einige Jahre zuvor direkt mit dieser Erfahrung verbunden waren. Bosch selbst konnte durch die Einheirat in eine relativ wohlhabende Familie als Künstler mit eigenem Atelier arbeiten, was dem kreativen Mann erlaubte, sein natürliches Talent voll auszuschöpfen.

Die Forschung zu seinem Leben und seiner Karriere geht weiter

Obwohl 500 Jahre vergangen sind, seit seine Karriere die Welt der Kunst beeinflusst hat, wird Boschs Werk weiterhin intensiv erforscht. Noch im Jahr 2016 warf eine Reihe neuer Veröffentlichungen neues Licht auf einige seiner Gemälde, nachdem er ausgiebige Studien durchgeführt hatte, die Farbschichten unter der Oberfläche einiger seiner unglaublichen Kreationen enthüllten. Es gab auch starke Versuche, seine Zeichnungen zusammenzustellen und zu diskutierenumfassender, da diese Facette seines Oeuvres oft übersehen wurde. Eine Reihe niederländischer Institutionen haben einen Großteil dieser Arbeit geleitet, und es gibt weiterhin eine Hingabe an diese Zeit sowie das spätere niederländische Goldene Zeitalter, um die Bevölkerung an das reiche künstlerische Erbe zu erinnern, das in dieser relativ kleinen europäischen Nation zu finden ist . Auch die Öffentlichkeit selbst hat immer Interesse an seiner Arbeit gezeigt und ihn als einen Künstler betrachtet, der sich leichter mit modernen Zeiten und Stilen verbindet als einige der veralteten Alternativen dieser Zeit. Es hat viele Jahrhunderte gedauert, sein gesamtes Werk souverän zusammenzuführen, aber das ist in den letzten Jahren gelungen, sodass wir seinen kollektiven Beitrag in einer Reihe umfassender Veröffentlichungen bestaunen können.

Auswirkungen der nördlichen Renaissance

Bosch spielte eine wichtige Rolle in der nördlichen Renaissance, die selbst entscheidend für die Entwicklung der Kultur in Europa war. Viele sind sich der Rolle Italiens in dieser Entwicklung bewusst, wissen aber möglicherweise nicht um die ebenso bedeutende Rolle, die Bruegel, Bosch, Van Eyck und Dürer spielen. Sie förderten die Verwendung von Ölen, als Italiener andere Methoden bevorzugt hatten. Mit besonderem Geschick bedienten sie sich auch anderer Medien, etwa des Holzschnitts. Die beiden Regionen zusammen würden die Dinge seit dem Mittelalter vorantreiben, und heute werden alle großen Meister von Kunsthistorikern verstanden und respektiert, die regelmäßig versuchen, ihre Leben miteinander zu verbinden. Leider ist unser Verständnis der Künstler selbst in den meisten Fällen durch einen Mangel an Zitaten begrenzt, und so sind wir gezwungen, uns stattdessen wirklich mehr auf ihre Kunstwerke zu konzentrieren.Biographie über Bosch selbst. Das Wichtigste ist jedoch, dass so viele seiner Gemälde bis heute erhalten sind und jetzt mit größter Sorgfalt und Aufmerksamkeit geschützt und erhalten werden.

Berühmte Zitate von Hieronymus Bosch

Wie bereits erwähnt, sind Zitate, die sicher Hieronymus Bosch zugeordnet werden können, besonders schwer zu finden, obwohl sein Werdegang so ausführlich und so lange untersucht wurde. Seit seiner Ära ist einfach zu viel Zeit vergangen, um heute wirklich etwas Neues zu entdecken, außer an den Kunstwerken selbst durch neue wissenschaftliche Forschungstechniken. Konten aus dritter Hand sind jedoch weiter verbreitet, und deshalb haben wir weiter unten auf dieser Seite Ansichten von anderen hinzugefügt. Zum Glück Boschs GemäldeGeben Sie uns viele Informationen über seine Persönlichkeit und die Art und Weise, wie er der Meinung war, dass Kunst geliefert werden sollte. Er war für die damalige Zeit ungewöhnlich ausdrucksstark, arbeitete lockerer als andere Mitglieder der nördlichen Renaissance und auch inhaltlich war er erfinderisch. Im Allgemeinen sind es die Innovatoren, die in der Kunstgeschichte am längsten und am stärksten renommiert sind, und das Gleiche gilt für Bosch, mit nur wenigen Zitaten aus seinem Leben, die unten aufgeführt sind.

"...Denn arm ist der Verstand, der immer die Ideen anderer nutzt und keine eigenen erfindet..."

Hieronymus Bosch bei der Erschaffung von The Wood has Ears, The Field Eyes "...Und was ist schließlich der potentielle Mensch? Ist er nicht die Summe alles Menschlichen? Mit anderen Worten göttlich?..."

Zitate über Hieronymus Bosch

Wir haben eine Reihe von Zitaten zu Boschs Leben und Karriere aus verschiedenen Quellen, sowohl Online- als auch gedruckten Publikationen, herausgesucht. Siehe Auswahl unten. Seine Arbeit wurde viele Male neu bewertet, aber die wichtigsten Ergebnisse haben sich nie wirklich geändert. Wir wissen, dass er ein erfinderischer Mensch war, dessen groteske Kreaturen gleichermaßen schockieren und begeistern konnten. Er war auch im Vergleich zu anderen großen Namen der nördlichen Renaissance ungewöhnlich ausdrucksstark. Es gibt etwas an seinem Stil, das sich mit der Öffentlichkeit verbunden hat, wobei seine bizarren Kreationen weiterhin Unterstützung von selbst den gelegentlichsten Kunstanhängern finden. Seine hellen Farbtöne haben es ihm auch ermöglicht, in den Augen mancher Menschen zeitgenössisch zu bleiben, obwohl viele seiner Inhalte sich auf jahrhundertealte Literatur bezogen. In der Tat, Er wäre ein unglaublicher Buchillustrator geworden, angesichts der Veränderung, aber er kam zu einer Zeit, als ihm die Triptychon-Kunst die besten Möglichkeiten bot. Er hatte auch starke Verbindungen durch seine Familie, die es erlaubten, Aufträge ziemlich leicht zu bekommen, mit einem gewissen Grad an künstlerischer Freiheit, die entscheidend dafür war, dass wir den echten Hieronymus Bosch sehen konnten.

Bosch ist ein absoluter Visionär... Sein Oeuvre, aus der Vergessenheit entstanden, stellt die Malerei in ihren Grundfesten in Frage. André Breton, 1957

Wovon träumte Bosch? Von der Passion Christi, von der Bosheit und Dummheit der Soldaten, von der Eitelkeit und Vergänglichkeit dieses irdischen Lebens, von der Hölle mit ihren Folterinstrumenten, von der Versuchung, der die Heiligen wenig Widerstand leisten können. Max Jacob Friedländer, 1941

In der Darstellung seltsamer Erscheinungen und abscheulicher und furchterregender Träume und Welten war der Flame Hieronymus Bosch einzigartig und wahrhaft göttlich. Giovanni Paolo Lomazzo, 1584

Feindgott gibt [einem Künstler] oft die Fähigkeit zu lernen und den Witz, etwas Gutes zu tun, der zu seiner Zeit seinesgleichen sucht und dessen seinesgleichen seit vielen Jahren nicht mehr gesehen wurde und auch nicht bald wiederkommen wird. Albrecht Durer, 1528

Er wusste, dass er ein großes Talent zum Malen hatte und dass die Leute ihn für einen Maler gehalten hätten, der hinter Dürer, Michelangelo , Raphael , Leonardo da Vinci und anderen rangiert, und so schlug er einen neuen Weg ein, auf dem er ließ die anderen zurück... Joseph von Siguenza, 1605

Bosch ist einer der ganz wenigen Maler, der - er war tatsächlich mehr als ein Maler! - der eine magische Vision erlangte. Er durchschaute die phänomenale Welt, machte sie transparent und offenbarte so ihre Ursprünglichkeit. Heinrich Miller, 1957

Als exzentrisches und heimliches Genie, das er war, bewegte Bosch nicht nur das Herz, sondern brachte es zu voller Bewusstheit. Die finsteren und monströsen Dinge, die er hervorbrachte, sind die verborgenen Kreaturen unserer inneren Selbstliebe: Er veräußerlicht die Hässlichkeit in seinem Inneren, und so wirken seine missgestalteten Dämonen jenseits der Neugier. Wir empfinden eine hasserfüllte Verwandtschaft mit ihnen. Bei The Ship of Fools geht es nicht um andere Menschen. Es geht um uns. Wendy Beckett, Die Geschichte der Malerei

Während Maler des frühen und mittleren 14. Jahrhunderts ihr eigenes (und das ihrer Landsleute) Verständnis des Evangeliums bereicherten, indem sie es in der Realität nachbildeten, nutzten ihre Nachfolger diese Technik, um ihre gesamte Weltanschauung zu studieren (und zu erweitern). Hieronymus Bosch beherrschte ein ganzes Genre, indem er den Realismus der flämischen Malerei mit fantastischen Allegorien der conditio humana verschmolz. Seine Bilder von Ungeziefer und Vögeln in Männerkleidung, Gräueltaten und seltsam nebeneinander gestellten Objekten verwenden den Realismus der früheren Meister als Mittel der krassen Karikatur. In dieser möglichst extremen Form wurden Charakter und moralische Differenzierung in den Bereich der realistischen Darstellung eingeführt. Roy Wagner, Die Erfindung der Kultur

Zum ersten und vielleicht einzigen Mal war es einem Künstler gelungen, den Ängsten, die die Menschen im Mittelalter verfolgten, eine konkrete und greifbare Form zu geben. Es war eine Leistung, die vielleicht nur zu diesem Zeitpunkt möglich war, als die alten Ideen noch stark waren, während der moderne Geist dem Künstler Methoden an die Hand gab, das Gesehene darzustellen. Ernst H. Gombrich, 1950